Die Notfallmanager 2019 (v. l. n. r.): Daniel Kiene (KW 30), Hubert Fenke (KW 29), Dieter Nissen (KW 32 und Hintergrunddienst), Thomas Mundmann (KW 34/35), Oliver Prinz (KW 31) und Ansgar Westmark (KW 33, fehlt auf dem Bild)
Die Notfallmanager 2019 (v. l. n. r.): Daniel Kiene (KW 30), Hubert Fenke (KW 29), Dieter Nissen (KW 32 und Hintergrunddienst), Thomas Mundmann (KW 34/35), Oliver Prinz (KW 31) und Ansgar Westmark (KW 33, fehlt auf dem Bild)

Willkommen beim VFJ


VFJ klingt kurz und prägnant – aber wofür stehen die 3 Buchstaben?!

 

Verein für Freizeitservice und Jugendarbeit e. V.
klingt vielleicht sperrig – aber dahinter steckt der VFJ!

 

Wir haben schon eine längere Historie und das ist auch gut so! Ursprünglich hat der Vorgänger-Verein sogar eigene Ferienfreizeiten organisiert.

Der VFJ ist oft Kooperationspartner und arbeitet eher im Hintergrund – ist aber im Bereich der Warendorfer Jugendarbeit sowie des Freizeitservices sehr präsent und eine wichtige Säule, was der Vereinszweck zeigt.

Viele Jugendprojekte in Warendorf sind mit oder durch den VFJ initiiert und durchgeführt worden. Dazu zählen das Notfallmanagement für Ferienfreizeiten, der Skate-Jam, das Bildungs- und Erziehungs-Netzwerk BEN, Gewaltpräventionsprojekte und das Ramasuri-Rock-Festival, was es viele Jahre gab – um nur einiges zu nennen. Die einzelnen Projekte lassen sich über die o. a. Navigation im Detail aufrufen.

 

Diese Homepage soll nicht nur über den VFJ informieren, sondern vielmehr eine zentrale Plattform werden, um bspw. das Notfallmanagement zu steuern und auch Projektergebnisse zur Verfügung zu stellen.

 

Jetzt könnt ihr/können Sie mehr mit uns anfangen, oder?